Unser Ytong-Haus

Salzburg, Salzburg-Umgebung

Unser Ytong-Haus

Salzburg, Salzburg-Umgebung
Neubau
200 m2
Baubeginn:
August 1977
Bauende:
September 1979

Ytong Bauteile

  • Außenwände
  • Tragende Innenwände

Verwendetes Ytong Material

Wieso unser Haus?

Seit nunmehr 42 Jahren fühlen wir uns in unserem Ytong-Haus sehr wohl und haben die Entscheidung, mit Ytong zu bauen noch nie bereut. Im Gegenteil. Wir sind sehr froh darüber, daß wir uns dazumals für Ytong entschieden haben.

Alles begann 1976. In diesem Jahr kauften wir gemeinsam mit unseren Freunden einen Grund und haben uns entschlossen, zwei voneinander unabhängige EFH darauf zu errichten. Eigentlich wollten wir ursprünglich mit roten Ziegeln bauen, ein Mitarbeiter der Firma Paar in Salzburg hat uns jedoch den Baustoff Ytong, der damals noch sehr wenig bekannt war, empfohlen und uns von den Qualitäten überzeugt, sodaß wir uns entschlossen haben, unsere Häuser mit Ytong bauen zu lassen.

Das Bauunternehmen, welches wir für die Errichtung der Häuser gewählt hatten, hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch überhaupt keine Erfahrung mit Ytong und als wir den Firmeninhabern mitteilten, daß die Ytong-Ziegel „geklebt“ werden müssen, waren sie zuerst sprachlos, meinten dann aber: „Das werden wir schon auch noch schaffen!“ Sie haben es geschafft und beste Arbeit geleistet und waren von der angenehmen und unproblematischen Verarbeitung begeistert.

Durch die sehr ansprechende Planung und Bauweise wurden unsere Häuser auch in der Wüstenrot-Zeitung vorgestellt und ins Bauplanheft Nr. 11  - März 1982 aufgenommen. Daraufhin haben sich einige Familien (sogar 1 Familie aus der Schweiz) bei uns gemeldet und ersucht, sich die Häuser im Original ansehen zu dürfen und sich über Planung, verwendetes Baumaterial etc. zu informieren. Bei dieser Gelegenheit konnten wir ihnen die Vorzüge von Ytong natürlich näherbringen.

Bis heute sind wir sehr froh, sich für Ytong entschieden zu haben, denn wir genießen das ganze Jahr über das angenehme Wohnraumklima und die tolle Isolierung. So haben wir es im Sommer, auch bei sehr heißen Temperaturen, immer angenehm kühl und durch die gute Isolierung in den Wintermonaten sehr geringe Heizkosten. Diese waren dazumals zwar noch kein Thema, da das Öl noch sehr günstig war. Als in den Folgejahren aber Besitzer von EFH anfingen, diese „in Plastik“ einzupacken, um eine bessere thermische Isolierung zu erzielen, konnten wir nur lachen. Das benötigt unser Ytong-Haus wirklich nicht! 

Nach nunmehr 42 Jahren sind wir noch immer davon überzeugt, mit Ytong die richtige Wahl getroffen zu haben und können diesen Baustoff aus eigener Erfahrung nur wärmstens empfehlen.