Zweimal mit Ytong gebaut - Der Baustoff für zwei Generationen

Niederösterreich, Melk

Zweimal mit Ytong gebaut - Der Baustoff für zwei Generationen

Niederösterreich, Melk
Neubau
Baubeginn:
März 1989

Ytong Bauteile

  • Außenwände
  • Decke
  • Tragende Innenwände
  • Nicht-tragende Innenwände

Wieso unser Haus?

Das ursprüngliche Haus auf dem Grundstück haben meine Eltern für ihre Familie gebaut. Bald nachdem das Werk in Loosdorf begonnen hat zu produzieren, hat mein Onkel, der im Werk gearbeitet hat, Ytong empfohlen.

Ab dem Frühjahr 1969 hat dann die gesamte Familie, die Verwandten, Freunde und Arbeitskollegen mit angepackt. Alle Wände wurden aus dem Ytong PV 4 errichtet. Bei uns in der Region war es wahrscheinlich eines der ersten Häuser, das im Dünbettmörtelverfahren gepickt wurde. Ich bin zu der Zeit als das Haus meiner Eltern gebaut wurde auf die Welt gekommen. Mit meinen Kindheitserinnerungen verbinde ich, dass ich mich in unserem Ytong Haus immer sehr wohl gefühlt habe.

Das war auch einer der Gründe, warum ich bei dem Haus für meine eigene Familie wieder auf Ytong gesetzt habe. Im März 1989 habe ich mit dem Zubau aus Ytong begonnen. Der Hausbau insgesamt war natürlich ein Abenteuer, vor allem, weil ich den Rohbau nahezu alleine errichtet habe. Trotzdem ist alles gut und auch schnell gegangen. Nach drei Wochen ist der Rohbau mit Außenwänden mit 30 cm Ytong, Innenwänden und Geschoßdecken aus Ytong gestanden. Bis heute fühlen wir uns sehr wohl in unserem Ytong Haus.