120.000 Kilometer für das neue Zuhause

Niederösterreich, Melk

120.000 Kilometer für das neue Zuhause

Niederösterreich, Melk
Neubau
136 m2
Baubeginn:
Juli 1976

Ytong Bauteile

  • Außenwände
  • Decke
  • Tragende Innenwände
  • Nicht-tragende Innenwände

Wieso unser Haus?

Wieso unser Haus?

Wohnhaft war meine Familie in Dortmund. Da aber meine Frau aus Österreich stammt (aus Eichberg-Stein bei Hafnerbach), haben wir beschlossen, unser Eigenheim für die Pension in Loosdorf zu errichten. Als Angestellte war es uns  nur im Urlaub möglich an unserem Haus zu bauen. Über 20 Jahre hinweg sind wir mit unseren beiden Kindern mehrmals im Jahr von Dortmund nach Loosdorf gefahren, damals noch rund 1.000 Kilometer pro Richtung, teils über die Landstraße.

Den Baustoff Ytong kannten wir schon aus Dortmund. Wir haben auch überlegt andere Baustoffe zu nehmen, da Ytong aber die Nummer 1 beim Wärmeschutz war, ist uns die Entscheidung leicht gefallen. Und heute bin ich froh, dass wir mit Ytong gebaut haben. Baubeginn war am 14. Juli 1976, wir haben alle gemeinsam angepackt und unser Haus weitestgehend selbst gebaut. Eingezogen sind wir schließlich 1996 mit Beginn unserer Pension. Die Außenwände haben wir mit Ytong ohne Zusatzdämmung errichtet. Neben den Innenwänden haben wir uns auch für die oberste Geschoßdecke für Ytong entschieden. Unser Haus war uns all die Jahre lang ein heimeliges Zuhause, der Aufwand von 120.000 km hat sich also gelohnt!